Voriges Event Datterich-Spielshow: Besser wie nix! - Die… am 12.06.2015
Voriges Event Mellow Weekend: Just Hits am 13.06.2015
Philharmonie Merck: Bläserserenade

Philharmonie Merck: Bläserserenade

Werke von Richard Strauss, Wolfgang Amadeus Mozart und Charles Gounod, dargeboten von den Bläsern der Philharmonie Merck.

'Der Anfang, so simpel, fast lächerlich. Nur ein Pulsieren, Fagotte, Bassetthörner ­ wie eine rostige Quetschkommode. Doch da, plötzlich, hoch darüber, eine einsame Oboe, ein einzelner Ton, unerschütterlich über allem, bis eine Klarinette ihn aufnimmt, in einer Phrase von solch himmlischer Süße! So eine Musik hatte ich noch nie vernommen. Voll tiefster Sehnsucht; einer so unstillbaren Sehnsucht, dass ich erbebte und es mir schien, als hörte ich die Stimme Gottes.' Der da so über Mozarts 'Gran Partita' spricht, ist Antonio Salieri in Peter Shaffers Theaterstück 'Amadeus'. Eine Schlüsselstelle auf der Bühne und im gleichnamigen Film, ein Schlüsselwerk in Mozarts Gesamtwerk, das durch seine Tiefe, Schlichtheit und formale Perfektion stets neu überwältigt. 
Mit zwei Serenaden und einer Petite symphonie stellt sich die Bläserabteilung der Philharmonie Merck vor ­ und damit ein besonders homogen abgemischtes Klangkollektiv, das selten in dieser konzentrierten Besetzung zu hören ist.


Richard Strauss
Serenade Es-Dur fĂĽr 13 Blasinstrumente

Charles Gounod
Petite symphonie 

Wolfgang Amadeus Mozart
Serenade B-Dur KV 361 'Gran Partita'

Bläser der Philharmonie Merck
Wolfgang Heinzel, Dirigent

Dieses Event ist leider vorbei. Hier finden Sie unser aktuelles Programm

Samstag, 13. Juni 2015
Beginn: 16:30 Uhr
Einlass: 16:00 Uhr

Saal bestuhlt

Tickets ab 18,60 €
Kategorie VVK TK
Preiskategorie 1 18,60 € 18,60 €
Ermäßigt ab 10,60 €
Kategorie VVK TK
Preiskategorie 1 10,60 € 10,60 €

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Philharmonie Merck * Frankfurter StraĂźe 250 * 64293 Darmstadt

Ă„hnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!