Voriges Event Gepäckaufbewahrung in der Centralstation am 24.03.2012
Voriges Event Mellow Weekend (House, Hits, Pop) am 24.03.2012

Ă’lafur Arnalds

Ă’lafur Arnalds: Nordische Klangwelten
Islands Bevölkerungsdichte liegt bei sage und schreibe bescheidenen 3,1 Einwohnern pro km2 - dafür hat es erstaunlich viele international erfolgreiche Künstler hervorgebracht. Es muss etwas mit der bizarren Landschaft zu tun haben, dem rauen Klima und der kargen Fauna der Vulkaninsel, dass Interpreten wie Björk, Sigur Rós oder die Band GusGus weniger auf schnöde Harmonien setzen sondern mehr auf musikalische Offenheit oder den Mut zum Bruch. Lieber etwas schräg als ewiger Chartbreaker. In ebendiese musikalischen Fußstapfen tritt auch der junge Multiinstrumentalist Òlafur Arnalds. 2007 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum "Eulogy for Evolution" und durfte bereits ein Jahr später im Vorprogramm seiner Landsmänner von Sigur Rós auftreten. Mittlerweile genießt er das Renommee eines internationalen Solokünstlers und nimmt einen eigenen Support mit auf Tournee. In der Centralstation wird er von dem Deutschen Musiker und Produzenten Nils Frahm unterstützt, der seine Klavierausbildung vom letzten Schüler Tschaikowskys erhalten hat und in seinen Projekten Klassik und zeitgenössische Strömungen auf spannende Weise verbindet.
Im Mai vergangenen Jahres erschien mit "...and they have escaped the weight of darkness" bereits Arnalds drittes Album. Die Musik, die sich darauf findet, ist schwer in Worte zu fassen - man kann es mit "elektronischer Klassik" oder "zeitgenössischer Kammermusik" versuchen. Aber jede Begrifflichkeit tut den fließenden Arrangements des Albums Gewalt an, versucht sie in eine Form zu pressen, die dem betörenden elektroakustischen Klang nicht gerecht wird. Zu Òlafur Arnalds Pianospiel gesellen sich Streicher, mal ein Schlagzeug oder eine Gitarre; raffiniert eingesetzte Synthesizer ziehen auch die Pop- und Rock-Fans in den Bann seiner Musik. Am besten verschafft man sich einen eigenen Eindruck von diesem außergewöhnlichen instrumentalen Erlebnis am Samstag, dem 24. März, in der Centralstation. (ELA)


Pressestimme:
"Wenn es in der Antarktis so ist, wie diese Musik klingt, dann will ich da hin." (Jazzthetik)

Dieses Event ist leider vorbei. Hier finden Sie unser aktuelles Programm

Samstag, 24. März 2012
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

Tickets ab 20,30 €
Kategorie VVK AK
Sitzplatz 20,30 € 21,50 €
Stehplatz 20,30 € 21,50 €

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Centralstation Kultur GmbH * Im Carree * 64283 Darmstadt

Ă„hnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!