Voriges Event 8. Open-Air-Dichterschlacht am 30.08.2014
Voriges Event Wissen ist cool: Raumfahrt-Ausstellung am 02.09.2014
Wissen ist cool: Raumfahrt-Ausstellung

Wissen ist cool: Raumfahrt-Ausstellung

Das Ferien-Aktionsprogramm „Wissen ist cool“ lĂ€dt dazu ein, sich mit dem Thema "Raumfahrt" zu beschĂ€ftigen. In der Centralstation: Eine Schau mit Exponaten aus Europas grĂ¶ĂŸter Raumfahrtausstellung "Apollo and Beyond" des Technik Museums Speyer.

Wissen ist cool: Raumfahrt-Ausstellung fĂŒr Kinder ab 6 Jahren
 
Die zentrale Ausstellung des Ferien-Aktionsprogramm nimmt alle mit auf einen Flug in den Erdorbit und zum Mond. Die Schau in der Centralstation zeigt einen Ausschnitt aus Europas grĂ¶ĂŸter Raumfahrtausstellung „Apollo and Beyond“, die im Technik Museum Speyer zu sehen ist. Sie bietet Exponate von den AnfĂ€ngen der bemannten Raumfahrt vor mehr als 50 Jahren bis zur Internationalen Raumstation. Zu sehen sind beispielsweise originalgetreue Repliken der RaumanzĂŒge von Juri Gagarin, der als erster Mensch am 12. April 1961 die Erde umrundete, sowie von John Glenn, der dies am 20. Februar 1962 als erster amerikanischer Astronaut tat. 
Ebenfalls vor Ort sind Repliken der Apollo-MondanzĂŒge von Neil Armstrong, der am 21. Juli 1969 als erster Mensch den Mond betrat, und Eugene Cernan, der am 14. Dezember 1972 als bisher letzter Mensch den Mond verlassen hat. Außerdem ist eine Replik des Lunar Rovers ausgestellt, der von Apollo 15 bis 17 zum Einsatz kam. Zu bestaunen sind auch ein original sowjetischer Sokol Raumanzug mit Kasbek Sitz des russischen Kosmonauten Anatoli Solowjow, den er bei seiner ersten Sojus TM-5 Mission im Juni 1988 getragen hat, eine Replik des amerikanischen Raumanzuges EMU fĂŒr AußenbordeinsĂ€tze, der bei den Space Shuttle Missionen und der ISS im Einsatz war, sowie ein Modell des Forschungslabors Columbus.
Auch die EUMETSAT in Darmstadt ist mit an Bord und unterstĂŒtzt die PrĂ€sentation mit Informationstafeln und Exponaten. DarĂŒber hinaus gibt es wieder Exponate aus dem Mathematikum Gießen.
Die Ausstellung bietet jede Menge EindrĂŒcke vom Leben und Arbeiten im Weltall und den Missionen, die unter anderem von Darmstadt aus gesteuert werden – und das zwei Wochen lang tĂ€glich von 11 bis 18 Uhr (sonntags geschlossen). (WDM)


FĂŒhrungen durch die Ausstellung „Raumfahrt“
TĂ€glich gibt es FĂŒhrungen durch die Ausstellung – so wird das Leben an Bord der RaumfĂ€hren und der Internationalen Raumstation lebendig.
Dauer 1 Stunde, Kosten 1,50 € Erw. (Kinder 6 – 16 Jahre 1 €), Teilnehmerzahl begrenzt (max. 20 Personen), Voranmeldung ist erforderlich im Darmstadt Shop im Luisencenter, mögliche Restkarten sind ab 30 Minuten vor FĂŒhrungsbeginn am Infostand der Wissenschaft Darmstadt Marketing GmbH in der Centralstation erhĂ€ltlich.

Montag, 25., bis Samstag, 29. August 2014 und Montag, 1., bis Samstag, 6. September 2014, Beginn jeweils 14.00 Uhr



Weitere Programmpunkte in und vor der Centralstation:

Dienstag, 2. September 2014, Beginn/Dauer: 11.30 bis 13.30 Uhr
TÜV Hessen Kids: Bau eines UFOs
fĂŒr Kinder zwischen 8 und 12 Jahren,
Kosten: 7 € Material- und SystemgebĂŒhr, Teilnehmerzahl begrenzt (max. 20 Kinder), VVK im Darmstadt Shop, Luisenplatz 5, oder online unter www.darmstadt-marketing.de.
Dies sind die Abenteuer eines kleinen außerirdischen Alien, der zurĂŒck zu seinen Planeten will! Bei TÜV Hessen Kids baut jedes Kind mit GegenstĂ€nden aus seinem Alltag ein UFO, in dem ein kleiner Außerirdischer sitzt. Wie es sich fĂŒr eine „fliegende Untertasse“ gehört, blinkt es im UFO. Der Grund: Die Elektrik wird aus einem einfachen Stromkreis gebaut. Am Ende kann mit dem UFO sogar getestet werden, ob verschiedene Materialien Strom leiten oder nicht. Die Gestaltung des Aliens ist jedem Kind selbst ĂŒberlassen. Am Ende können UFO und Alien mit nach Hause genommen werden.
  
Dienstag, 2. September 2014, Beginn/Dauer: 15 bis 16.30 Uhr
TÜV Hessen Kids: Bau einer Raketenabschussrampe
fĂŒr Kinder zwischen 8 und 12 Jahren
 Die Aktion „Bau einer Raketenabschussrampe“ ist kostenfrei, Darmstadt Marketing erhebt 2 € als Anmelde- und SystemgebĂŒhr. Teilnehmerzahl begrenzt (max. 20 Kinder), VVK im Darmstadt Shop, Luisenplatz 5, oder online unter www.darmstadt-marketing.de.
3-2-1-0: Der Countdown lĂ€uft. Und dann: Start! Mit einem lauten „Plopp“ schießt die Rakete aus der Abschussrampe. Bei TÜV Hessen Kids bauen die Kinder mit AlltagsgegenstĂ€nden eine Raketenabschussrampe, von der aus dann mit Luftdruck die selbst gebastelte Rakete in die Luft schießen kann. Beim Bau der Abschussrampe lernen die Kinder, dass sie mit Luft Druck ausĂŒben und damit etwas bewegen können. Die Rampe und die Rakete dĂŒrfen am Ende mit nach Hause genommen werden.
 
Samstag, 6. September, Beginn/Dauer: 11 bis 18 Uhr
TĂŒftler gesucht! – Forscherwerkstatt fĂŒr Familien in der Centralstation
Weitere Informationen unter:  www.forscherwerkstatt-fuer-familien.de
 
Montag, 25., bis Freitag, 29. August, Beginn/Dauer: 14 bis 18 Uhr
Montag, 1., bis Freitag, 5. September, Beginn/Dauer: 14 bis 18 Uhr
Kinderforscher-Wochen im City Carree
Die Kinderforscher-Wochen stellen einmal mehr unter Beweis, dass Wissen so richtig „cool“ sein kann. Auf der Carree-Piazza können vor allem die JĂŒngsten nachmittags nach Herzenslust experimentieren und forschen. Auf alle kleinen Nachwuchswissenschaftler warten stĂŒndlich Experimentier-Workshops und verschiedene Programmpunkte zu den Themen „Raumfahrt“. „Die große Wasserbaustelle“ erlaubt zudem wieder ganz besonders erfrischende „Experimente“. 



Veranstaltet von Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing GmbH in Kooperation mit Darmstadt Citymarketing e.V. und der Centralstation.

Dieses Event ist leider vorbei. Hier finden Sie unser aktuelles Programm

Montag, 01. September 2014
Beginn: 11:00 Uhr
Einlass: 11:00 Uhr

Halle unbestuhlt

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine GewĂ€hr fĂŒr die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Centralstation Kultur GmbH * Im Carree * 64283 Darmstadt in Kooperation mit Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing GmbH und Darmstadt Citymarketing e.V.

Ähnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!