Voriges Event ABGESAGT: Starke Stücke: Boks am 15.03.2020
Voriges Event VERLEGT: Django 3000: Tour 4000 am 19.03.2020
ABGESAGT: Starke Stücke: Boks
Foto © Laure Ann Iserief

ABGESAGT: Starke Stücke: Boks

Eine spielerisch-tänzerische Auslotung räumlicher Erfahrung des Belgischen Theaters De Spiegel für alle ab 2 Jahren.

Bereits zum achten Mal ist auch die Centralstation ein Spielort von „Starke Stücke – Internationales Theaterfestival für junges Publikum Rhein-Main“. Das Festival bringt außergewöhnliche internationale Theaterproduktionen für junge Menschen ins Rhein-Main-Gebiet.

Das Theater De Spiegel aus Antwerpen reist mit seiner Produktion Boks aus Belgien an: Zwei finden sich in einer eigenartigen Box wieder. Wie sind sie hier reingekommen? Und vor allem: Wie kommen sie wieder heraus? Und was sind das für Geräusche? Ist da draußen noch jemand? Sie schieben, klopfen, treten und drängeln – mal miteinander, mal gegeneinander. „Boks“ ist eine physische Performance mit einer eigens hierfür komponierten Klanglandschaft, die live entsteht. Eine Tanztheaterperformance über die Suche nach dem anderen und über das Zusammensein.

Am Sonntag, dem 15., und Montag, dem 16. März, im Rahmen von „Starke Stücke – Internationales Theaterfestival für junges Publikum Rhein-Main“ zu Gast in der Centralstation.

Dieses Event ist leider vorbei. Hier finden Sie unser aktuelles Programm

Empfohlen für alle ab 2 Jahren. Gruppenermäßigung möglich. Karten für 6 Euro pro Kind können per E-Mail an tanja.sorger@centralstation-darmstadt.de oder telefonisch unter 06151-7806-900 bestellt werden.

Montag, 16. März 2020
Beginn: 10:00 Uhr
Einlass: 09:45 Uhr

Halle bestuhlt, freie Platzwahl

Tickets ab 8,90 €
Kategorie VVK TK
Preiskategorie 1 8,90 € 9,50 €
Schwerbehinderte ab 5,30 €
Kategorie VVK TK
Preiskategorie 1 5,30 € 5,60 €

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Kulturfreunde Centralstation e.V. * Im Carree 1 * 64283 Darmstadt

Ähnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!