Hygieneregeln

Sukzessive Umstellung auf das 2G-Modell in der Centralstation

Der Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sich in seiner Sitzung am 6. Oktober darauf verständigt, zunächst für öffentliche Veranstaltungen in Versammlungsstätten der Stadt und der Stadtwirtschaft, die von der Centralstation betreut werden, also die Centralstation selbst, das Justus-Liebig-Haus oder die Bürgerhäuser in den Stadtteilen, künftig verbindlich die sogenannte 2G-Regel einzuführen.

Das bedeutet, für unsere Veranstaltungen sind dann nur noch Personen mit einem Impfnachweis (vollständige Impfung plus 14 Tage) oder dem Nachweis einer überstandenen Corona-Infektion zutrittsberechtigt. Die Identität muss unser Personal am Einlass anhand eines gültigen Lichtbildausweises abgleichen.
Von dieser Regelung sind Kinder unter 6 Jahren ausgenommen. Schüler*innen zwischen 6 und 12 Jahren führen in Hessen ein Testheft mit dem Nachweis einer zweimaligen Testung pro Woche, dieses muss vorgelegt werden. Selbstverständlich begrüßen wir aktuelle Corona-Tests bei Kindern und Jugendlichen, schreiben diese jedoch nicht verbindlich vor.

Sollte Ihnen ein Besuch der Veranstaltung unter diesen Umständen nicht mehr möglich sein, bekommen Sie Ihr Geld zurückerstattet.

Desinfektionsspender zur Handdesinfektion stehen natürlich weiterhin bereit. Unsere Lüftungsanlage sorgt stets für frische Raumluft. Alle Sanitäranlagen und Kontaktflächen werden selbstverständlich in kurzen Intervallen gereinigt.

Vor dem Besuch in der Centralstation empfiehlt sich ein Blick auf unsere Webseite, um auch über kurzfristige Änderungen informiert zu sein.

Bitte achten Sie auf sich selbst und nehmen Sie Rücksicht auf andere.

Corona-Regeln in Einfacher Sprache: Das Erklärvideo

Informationen zum COVID-19-VIRUS in Darmstadt

Den Anweisungen unseres Personals vor Ort ist jederzeit Folge zu leisten, die Missachtung der Regeln kann den Verweis des Veranstaltungsorts zur Folge haben.
Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!