Voriges Event Kirsten Fuchs: Mädchenmeute am 19.05.2017
Voriges Event Tobi Katze: rocknrollmitbuchstaben am 19.05.2017
Auerhaus von Bov Bjerg

Auerhaus von Bov Bjerg

Eine grandiose Adoleszenzgeschichte à la „Tschick“, die aktuell in Schulen, Theatern und auf Nachttischen Einzug hält.

„Auerhaus“ ist die Geschichte von sechs Jugendlichen, die irgendwann in der 80ern irgendwo auf dem Dorf eine WG gründen. Zusammen erleben sie alles, was man auf seinem Weg ins Erwachsensein erleben kann: gebrochene Herzen, Alkohol, Freundschaft und unbändigen Spaß. Aber ein Schatten liegt auf ihrer verrückten WG, denn einer von ihnen hatte versucht, sich das Leben zu nehmen. Und deshalb sind sie jetzt dort, im „Auerhaus“ und wollen auf ihn achtgeben.

Die Figuren, die Autor Bov Bjerg geschaffen hat, sind fernab einer platten, romantischen Verklärung von Jugend. Es sind Figuren, die gebrochen sind an einigen Stellen und genau deshalb so lebensecht erscheinen. Und plötzlich ist man selbst wieder 18 und will sofort seine Sachen packen, um mit all diesen wunderbaren Typen im „Auerhaus“ zu wohnen. In dieser Fassung ein Theaterabend für alle Generationen.

Regie: Nike-Marie Steinbach
Bühne und Kostüme: Susanne Hiller

Weitere Vorstellungen: 29. April, 04. und 05. Mai, 10. Juni

Bov Bjerg ist nicht nur Autor und Mitbegründer verschiedener Lesebühnen sowie der Literaturzeitschrift „Salbader“, sondern auch Kabarettist und Koch. Mit seinem 2015 erschienenen Buch „Auerhaus“ ist ihm eine grandiose Adoleszenzgeschichte à la „Tschick“ gelungen, die aktuell in Schulen, Theatern und auf Nachttischen Einzug hält.

Dieses Event ist leider vorbei. Hier finden Sie unser aktuelles Programm

Für Jugendliche ab 13 Jahren.

Freitag, 19. Mai 2017
Beginn: 18:00 Uhr
Einlass: 17:30 Uhr

Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele
Georg-Büchner-Platz 1
64283 Darmstadt

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Staatstheater Darmstadt * Georg-Büchner-Platz 1 * 64283 Darmstadt

Ähnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!