Die Kultur braucht Eure Hilfe!

Es gibt mehrere Wege die Centralstation zu unterstützen. Alle Ticketkäufer*innen sind aufgerufen, ihre Tickets zu behalten und einen Ersatztermin abzuwarten. Darüber hinaus kann der zurückerstattete Betrag einer abgesagten Veranstaltung über den Verein Kulturfreunde Centralstation gespendet werden, ab 50,- Euro wird dafür gerne auch eine Spendenquittung ausgestellt (Kulturfreunde Centralstation e.V., IBAN: DE38 5085 0150 0000 6555 70, BIC: HELADEF1DAS).

Des Weiteren besteht die Möglichkeit ein „Soliticket“ für eine imaginäre Veranstaltung in der Centralstation zu erwerben. Solitickets sind erhältlich unter https://bit.ly/37PkRk3.

So viel Kultur wie möglich

2021 – ist es das neue 2020? Ein frohes neues Jahr? Wir wünschen es Euch allen jedenfalls, besonnen haben wir es begonnen, ohne laut-schillerndes Silvester-Tamtam, sondern in stiller Hoffnung, dass die Kultur im neuen Jahr endlich wieder aufblühen kann.
Aber ab wann denn nur? Wir wissen es immer noch nicht. Vielleicht ist „aufblühen“ das richtige Verb, wird es doch eher Frühling, bis es soweit ist. Unser Programm wartet jedenfalls sehnsüchtig darauf, endlich stattfinden zu dürfen.

In den kommenden Wochen wird die Centralstation als Filmstudio genutzt. Der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar wird als digitale Veranstaltung umgesetzt. Ebenso der Literarische März. Auch andere Anfragen laufen. Wir haben uns digital aufgestellt, die Abläufe geprobt und können nun auch „Livestream“. Wir können hybrid veranstalten, wir haben es erfolgreich getestet mit einem Elterntalk in Kooperation mit dem MuK (Institut für Medienpädagogik und Kommunikation Hessen) oder aber mit der Hybrid-Veranstaltung zur Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises. Die Centralstation funktioniert wunderbar als „Studio“ für solche neuen Formate. Dass wissen wir jetzt und freuen uns darauf.

Gleichermaßen fehlt uns aber das Publikum vor Ort, das Live-Erlebnis mit allem, was dazu gehört. Deshalb planen wir weiter an Live-Events, der Ticketverkauf läuft, auch die Karten für verschobene Veranstaltungen behalten ihre Gültigkeit. Bitte kauft Karten, plant mit und unterstützt das kulturelle Leben, bis es wieder richtig blüht.

Unsere „große Schwester“, das Kongresszentrum darmstadtium, ist nunmehr regionales Impfzentrum. Darauf sind wir ein bisschen stolz, denn es ist eine große Herausforderung, der wir uns gerne gemeinsam stellen und wir möchten helfen wo es geht. Die Regelung von Einlasssituationen, die Erarbeitung von Hygienekonzepten, die Registrierung von Gästen – all das haben wir in den letzten Monaten geübt und können unser neugewonnenes Know-How hier einbringen. Dann geht es auch hoffentlich bald in der Kultur weiter, wir tun (fast) alles dafür.

Schaut das anstehende Kulturprogramm an, kleine feine Acts haben wir bereits letzten Herbst frohen Mutes für den Februar und die Folgemonate gesetzt, da wir hoffen, es könnte dann endlich weitergehen mit dem Live-Erlebnis, wenngleich auf Abstand und in kleinem Kreis. Darauf abgestimmt ist das Programm der Centralstation, wir öffnen unsere Türen für Euch, sobald dies wieder erlaubt ist.

Bis dahin, bleibt gesund und wahrt den Optimismus!

Euer Team Centralstation

Unsere Vorschau:

Hygieneregeln

Eingeschränkte Erreichbarkeit des ganzen Büros

Derzeit ist das Team der Centralstation leider nur eingeschränkt erreichbar. Unsere Telefonzentrale erreichen Sie montags bis freitags zwischen 9 und 15 Uhr, einzelne Ansprechpartner am besten per E-Mail. Wir bearbeiten Ihre Anliegen sobald möglich und bitten um Ihr Verständnis.

Entega bringt Kultur ins Leben
Rock und Pop Konzerte

Rock und Pop

Trotz unmittelbarer Nachbarschaft zur Main-Metropole Frankfurt gelingt es der Centralstation immer wieder aufs Neue, die ganz großen Stars aus dem Rock und Pop Bereich von einem Auftritt in dem atmosphärischen Haus im Herzen Darmstadts zu überzeugen. Künstler wie Archive, die Black Eyed Peas, Calexico, Clueso, Moby, Muse, Patrice oder die Sportfreunde Stiller haben sich hier schon die Klinke in die Hand gegeben.

Rock und Pop Konzerte

www.centralstation-darmstadt.de/wort-und-buehne

Wort und Bühne

Lesungen, Literatur, Poetry Slams, Vorträge oder auch Impro-Veranstaltungen haben im Kulturprogramm der Centralstation seit jeher einen festen Platz. Sowohl etablierte Größen der Szene als auch von den emsigen Centralstation-Scouts entdeckte Newcomer machen auf ihren Lesereisen gerne Halt in Darmstadt. Bei den regelmäßig stattfindenden Dichterschlachten kämpfen Poetry Slammer um die Gunst des Publikums und einmal im Jahr findet Huch, ein Buch!, Hessens größtes Jugend- und Kinderliteraturfestival, statt. Auch neue Bühnen-Formate bekommen bei uns eine Chance.

Wort und Bühne

www.centralstation-darmstadt.de/jazzwelt

Jazz und Weltmusik

Jazz und Weltmusik haben schon immer einen hohen Stellenwert im Programm der Centralstation, das diesbezüglich einzigartig im ganzen Rhein-Main-Neckar-Gebiet ist. Herbie Hancock, Buena Vista Social Club, Abdullah Ibrahim, Till Brönner, Nils Landgren oder Pat Metheny stehen beispielhaft für zahlreiche große Künstler, die bereits in der Centralstation zu Gast waren. Weitere Hochkaräter aus den Bereichen Jazz und Weltmusik sollen folgen. Einen Überblick über die nächsten Konzerte gibt es im Special:

Jazz und Weltmusik

Neu im Vorverkauf

Social Media

Centralstation bei Facebook
Centralstation bei Twitter
Centralstation bei Instagram
Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!