Voriges Event Dichterschlacht Darmstadt am 22.10.2022
Voriges Event Sarah Bosetti: Ich hab nichts gegen Frauen… am 28.10.2022
DebĂĽtantenball: Maria Muhar | Noemi Somalvico
Foto © Mercan Suembueltepe & Tim Rod

DebĂĽtantenball: Maria Muhar | Noemi Somalvico

Lesung aus „Lento Violento“ und „Ist hier das Jenseits, fragt Schwein“. Moderation Ulrich Sonnenschein (hr2-Kultur). Musik DJ Charalampos.

Unter dem Motto „Debütantenball“ präsentieren Centralstation und Literaturhaus Darmstadt sechs literarische Erstlingswerke, um jungen Autor*innen die Chance zu geben, ihre Texte vorzustellen und bekannt zu machen.
Je zwei Debüts pro Abend sorgen dabei für ein breiteres literarisches Spektrum, als dies bei einer herkömmlichen Lesung üblich ist. Und da es sich um einen „Debütantenball“ handelt, darf natürlich auch die Musik von den Plattentellern nicht fehlen.
Weiter geht es am Montag, dem 24. Oktober, mit Maria Muhar und Noemi Somalvico, in der BAR der Centralstation.
Erstere lässt ihre Figuren tief in existenzielle Abgründe blicken, ohne dabei auf eine kräftige Portion Humor zu verzichten. Scharfsichtig fängt Maria Muhar in ihrem Debüt „Lento Violento“ die Atmosphäre einer Generation ein, die auf der Suche nach Selbstbestimmung in Orientierungslosigkeit abgedriftet ist.
Der Roman „Ist hier das Jenseits, fragt Schwein“ von Noemi Somalvico erzählt vom Glück, Verbündete zu finden. Von Fernweh und der Sehnsucht nach dem Bekannten. Vom Diesseits, vom Jenseits und den wunderlichen Weiten dazwischen.
Moderation Ulrich Sonnenschein (hr2-Kultur). Musik DJ Charalampos.

Ticket
Inklusive Hin- und RĂĽckfahrt mit Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet.

Montag, 24. Oktober 2022
Beginn: 19:30 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr

Bar (2. OG in der Centralstation)

Tickets ab 8,00 €
Kategorie VVK AK
Preiskategorie 1 8,00 € 10,00 €

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Kulturfreunde Centralstation e.V. * Im Carree 1 * 64283 Darmstadt

Ă„hnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!