Voriges Event Roland Jankowsky - ‚ÄěWenn Overbeck kommt‚Ķ!‚Äú… am 23.09.2023
Voriges Event Sarah Bosetti: Wer Angst hat, soll zuhause… am 30.09.2023
Destination Unknown - 18. Darmstädter Jazzforum
Foto © Mother: Thekla Ehling

Destination Unknown - 18. Darmstädter Jazzforum

Das Darmstädter Jazzforum bietet eine weltweit einmalige Verzahnung von internationaler Konferenz zur Jazzforschung, Symposium, Konzerten und Workshops.

Destination Unknown stellt sich die Frage nach der "Zukunft des Jazz". Unzweifelhaft ist diese l√§ngst nicht mehr von stereotypen M√§nnlichkeitsbildern und musikalischer Kraftmeierei gepr√§gt. Zwei in Deutschland aktive und international gefeierte Formationen stehen hierf√ľr exemplarisch. Beide werden von Frauen geleitet, beide haben ihre Homebase in der vitalen K√∂lner Szene, beide machen in ihrer Musik aktuelle gesellschaftliche Fragen wie Migration, Diversit√§t, Homophobie oder Rassismus zu ihrem Thema. Bassistin Athina Kontou setzt sich √ľber die Themen Emigration, Heimat und Fremdheit mit ihren griechischen Wurzeln auseinander, w√§hrend sich die niederl√§ndische Bandleaderin Jorik Bergman mit ihrem achtk√∂pfigen All-Women Ensemble auf sensible Weise mit dem Werk des verstorbenen Komponisten Julius Eastman befasst. Der gesamte Abend wird vom Hessischen Rundfunk f√ľrs Radio aufgezeichnet.

MOTHER & ATHINA KONTOU (GR/D/CH)
Athina Kontou hat ein tiefes Verst√§ndnis daf√ľr wie uns Musik f√ľr sich einzunehmen versteht. Ihr j√ľngstes Albums "Tzivaeri", nominiert f√ľr den Deutschen Jazzpreis 2023 als Deb√ľt-Album des Jahres, behandelt das Thema der Emigration, also der Sehnsucht nach einer besseren, wenn auch ungewissen Zukunft, welches allgegenw√§rtig ist in der j√ľngeren griechischen Geschichte. F√ľr Kontou, die Saxophonistin Luise Volkmann, Schlagzeuger Dominik Mahnig und Pianist Lukas Leidinger verbinden sich in ihrer Musik Erfahrungen als improvisierende Musiker:innen mit Folklore, die sich damit einer herk√∂mmlichen Lesart entzieht.

JORIK BERGMAN'S JULIUS EASTMAN PROJECT (NL/ES/KOR/D)
St√ľcke wie ‚ÄěStay On It‚Äú des 1990 verstorbenen Komponisten Julius Eastman machen Hoffnung. Der US-amerikanische Pianist, S√§nger und T√§nzer wurde bekannt durch innovativen Minimalismus und politische Provokation. Eastman war einer der Ersten, die kompositorische Techniken der Minimal Music mit Pop-Elementen verschr√§nkte. Seine Vision einer ‚Äěorganischen Musik‚Äú und seine kreative Offenheit gaben der musikalischen Minimal-Bewegung neue Impulse. In seinen Kompositionen spielte immer auch seine eigene Rolle als aktivistischer, schwarzer Homosexueller in der rassistischen US-amerikanischen Gesellschaft eine Rolle. ‚ÄěStay On It‚Äú wurde zur Er√∂ffnung des K√∂lner Week-End Fest 2021 von einem achtk√∂pfigen Ensemble unter der Leitung der Amsterdamer Fl√∂tistin Jorik Bergman aufgef√ľhrt. Im Jahr 2022 wurde Eastmans ‚ÄěFeminine‚Äú ins Repertoire aufgenommen, eingespielt w√§hrend eines restlos ausverkauften Residency-Programms im legend√§ren Londoner Cafe OTO.

Ticket
Inklusive Hin- und R√ľckfahrt mit Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet.

Freitag, 29. September 2023
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

Saal bestuhlt, freie Platzwahl

Tickets ab 20,94 ‚ā¨
Kategorie VVK AK
Preiskategorie 1 20,94 ‚ā¨ 22,00 ‚ā¨

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Centralstation Veranstaltungs-GmbH * Im Carree * 64283 Darmstadt

√Ąhnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!