Voriges Event The Irish Folk Festival: 100 years of Iris… am 01.11.2016
Ringparabeln - Versuche zu Religion und Toleranz

Ringparabeln - Versuche zu Religion und Toleranz

Lessings ber├╝hmte Ringparabel mit ihrer Anregung zu Toleranz zwischen den Religionen - was k├Ânnen wir heute daraus ziehen?

Die Ringparabel aus Gotthold Ephraim Lessings Drama ÔÇ×Nathan der WeiseÔÇť (1779), in der eine Utopie religi├Âser Toleranz entworfen wird, scheint heute angesichts zahlreicher religi├Âs motivierter Konflikte und Kriege h├Âchst aktuell zu sein. Die Parabel von den drei Ringen hat seit Giovanni Boccaccios ÔÇ×DecameroneÔÇť (1348-53) unterschiedliche Fassungen erfahren und ist immer wieder neu gelesen worden. K├Ânnen wir diesen lehrhaften Text als Anregung f├╝r die Verst├Ąndigung zwischen den Religionen nehmen? Ist heute, im angeblich wieder auferstandenen Kampf der Kulturen, Religionen und Identit├Ąten, die Idee einer alle verbindenden Humanit├Ąt ├╝berhaupt noch denkbar? Und welche Rolle k├Ânnte dabei, wie es der Aufkl├Ąrer Lessing einst gedacht hat, dem Gespr├Ąch und den K├╝nsten zukommen?
Dar├╝ber sprechen im Rahmen der Er├Âffnungsveranstaltung der Herbsttagung der Deutschen Akademie f├╝r Sprache und Dichtung der ├ägyptologe Jan Assmann, die Kulturwissenschaftlerin Alm├║t Sh. Bruckstein und der Historiker Dan Diner. Die Moderation ├╝bernimmt Heinrich Detering, Pr├Ąsident der Deutschen Akademie f├╝r Sprache und Dichtung. Am Donnerstag, dem 3. November, um 19.30 Uhr in der Centralstation.

Tipp
Jan Assmann, der zu den bedeutendsten Kulturtheoretikern unserer Zeit geh├Ârt, wird am 5. November im Staatstheater Darmstadt mit dem Sigmund-Freud-Preis f├╝r wissenschaftliche Prosa ausgezeichnet.

Dieses Event ist leider vorbei. Hier finden Sie unser aktuelles Programm

Donnerstag, 03. November 2016
Beginn: 19:30 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr

Saal bestuhlt, freie Platzwahl

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gew├Ąhr f├╝r die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Deutsche Akademie f├╝r Sprache und Dichtung in Kooperation mit der Centralstation

Ähnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!