Voriges Event Innenbiest am 06.03.2018
Voriges Event Von welcher Zukunft träume ich? am 09.03.2018
Herman Koch: Der Graben
Foto © Annaleen Louwes

Herman Koch: Der Graben

Mit bissigem Humor zeichnet Herman Koch das Bild eines Getriebenen, der unermüdlich an dem Ast sägt, auf dem er selbst sitzt. Gelesen von Daniel Scholz.

Als Robert Walter, der beliebte Bürgermeister von Amsterdam, auf einem Neujahrsempfang seine Frau dabei beobachtet, wie sie sich angeregt mit seinem Erzfeind und politischen Gegner unterhält, ist ihm sofort klar: Die beiden müssen ein Verhältnis haben. Und auch in seinem weiteren Umfeld scheinen sich plötzlich Abgründe aufzutun… Das Bild ist jedoch brüchig. Sicher lässt sich nicht sagen, was hier real ist und was der Phantasie des Protagonisten entspringt.
Mit scharfem Blick und bissigem Humor zeichnet Herman Koch in seinem neuen Roman „Der Graben“ das Bild eines Getriebenen, der nicht eher ruht, bis er den Ast, auf dem er sitzt, auch wirklich durchgesägt hat. Seinen internationalen Durchbruch hatte der niederländische Autor mit dem Roman „Angerichtet“ (2010), der in 37 Sprachen übersetzt wurde und in vielen Ländern auf der Bestsellerliste stand – unter anderem sowohl beim SPIEGEL als auch bei der New York Times. Zu einer Lesung mit Gespräch kommt er gemeinsam mit Daniel Scholz, Schauspieler des Staatstheaters Darmstadt, in die Centralstation. Christoph Schröder (Autor und Literaturkritiker) moderiert den Abend.

Am Dienstag, dem 6. März, zu Gast in der Centralstation.

Ticket
Inklusive Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet.

Dienstag, 06. März 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

Saal bestuhlt, freie Platzwahl

Tickets ab 11,40 €
Kategorie VVK AK
Sitzplatz 11,40 € 12,00 €
Schwerbehinderte ab 6,50 €
Kategorie VVK AK
Sitzplatz 6,50 € 6,80 €

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Centralstation Veranstaltungs-GmbH * Im Carree * 64283 Darmstadt

Ähnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!