Voriges Event Mundstuhl: Flamongos am 17.02.2019
Voriges Event Les Yeux d´la Tête am 20.02.2019
Wissenschaftstag - Energie für die Zukunft: Global Warming oder doch nur 'das Wetter'?

Wissenschaftstag - Energie für die Zukunft: Global Warming oder doch nur 'das Wetter'?

Sind die Wetterkapriolen der vergangenen Jahre wirklich einem globalen Temperaturanstieg geschuldet, oder ist das einfach nur das „Das Wetter“?

Wetter und Klima der Erde werden seit der Industrialisierung entscheidend durch den Verbrauch fossiler Energieträger beeinflusst. Ein Ziel unseres täglichen Handelns muss sein, diesen Veränderungsprozess so zu gestalten, dass unser Planet auch für zukünftige Generationen lebenswert bleibt. In seinem Vortrag geht der Meteorologe und Fernsehmoderator Karsten Schwanke der Frage nach, ob die Wetterkapriolen der vergangenen Jahre wirklich mit einem globalen Temperaturanstieg zu tun haben, oder ob diese Erscheinungen nicht einfach „Das Wetter“ sind. Seine Antwort fällt überzeugend und eindeutig aus. Durch den Abend führt Prof. Dr. Ingo Jeromin.

Am Montag, dem 18. Februar, im Rahmen der Reihe Wissenschaftstag – Energie für die Zukunft, zu Gast in der Centralstation.


Karsten Schwanke ist Meteorologe und Fernsehmoderator, er ist dem Publikum vor Allem als Moderator verschiedener Wissenschaftssendungen im deutschen Fernsehen und aus „Wetter vor acht“ bekannt.

Eintritt frei

Montag, 18. Februar 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr

Halle teilbestuhlt, freie Platzwahl

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Hochschule Darmstadt und ENTEGA NATURpur Institut in Kooperation mit der Centralstation und der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Ähnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!