Voriges Event Franziska Biermann: Jacky Marrone jagt die… am 12.05.2020
Voriges Event Thomas Weiler: Unter der Erde. Tief im Was… am 12.05.2020
Katrin Bongard: Es war die Nachtigall

Katrin Bongard: Es war die Nachtigall

Autorenlesung für 7. - 9. Klasse im Rahmen von Huch, ein Buch!

Ökoaktivisten gegen Jäger, Weltoffenheit gegen Tradition, zwei unversöhnliche Lager und eine große Liebe: Die 16-jährige Marie kämpft mit einer Gruppe von Freunden für den Tierschutz und gegen den Klimawandel. Sie will etwas verändern. Bei einem Konzert ihrer Lieblingsband trifft sie ausgerechnet auf Ludwig von Brockdorff, einen leidenschaftlichen Jäger. Obwohl beide vom ersten Moment an eine starke Verbindung zueinander spüren, prallen zwei gegensätzliche Welten frontal aufeinander. Können eine selbstbestimmte Umweltaktivistin und ein traditionsbewusster junger Jäger zusammen sein, trotz aller Vorurteile und der Hindernisse, die die gegnerischen Familien und das Umfeld bedeuten?

Katrin Bongard ist Malerin und Autorin, arbeitet im Filmgeschäft und schreibt seit vielen Jahren Bücher für Jugendliche und junge Erwachsene. 2005 entstand aus einem Drehbuch ihr erster Jugendroman „Radio Gaga“, der mit dem Peter Härtling-Preis, dem Preis der Jungen Jury Wien und der Goldenen Leslie des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet wurde.

Ticket

Empfohlen für 7. - 9. Klasse (ab 13 Jahren). Ermäßigung für Schulklassen und Gruppen möglich. Ermäßigte Tickets für 4 Euro pro Person können per E-Mail an huch@centralstation-darmstadt.de oder telefonisch unter 06151-7806-900 bestellt werden.

Dienstag, 12. Mai 2020
Beginn: 11:00 Uhr
Einlass: 10:45 Uhr

Literaturhaus Darmstadt
Kasinostraße 3
64293 Darmstadt

Tickets ab 5,40 €
Kategorie VVK TK
Sitzplatz 5,40 € 6,00 €
Schwerbehinderte ab 3,20 €
Kategorie VVK TK
Sitzplatz 3,20 € 3,50 €

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Kulturfreunde Centralstation e.V. * Im Carree 1 * 64283 Darmstadt

Ähnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!