Voriges Event VERLEGT: Vince Ebert: Make Science Great A… am 17.04.2021
Voriges Event VERLEGT: BARGEFL√úSTER - der Live-Talk mit … am 21.04.2021
Darmstädter Musikpreis 2020

Darmstädter Musikpreis 2020

Besondere Zeiten erfordern besondere Ma√ünahmen: Die Jury spendet das diesj√§hrige Preisgeld an die Darmst√§dter Initiative "Wir f√ľr Kultur".

Die Jury zum Darmst√§dter Musikpreis 2020 hat einstimmig beschlossen, den diesj√§hrigen Musikpreis nicht zu vergeben und statt dessen das Preisgeld in H√∂he von 5.000 Euro an die Darmst√§dter Initiative ‚ÄěWir f√ľr Kultur‚Äú zu spenden. Damit soll ein Statement f√ľr die Darmst√§dter Musikkultur in Zeiten der Corona-Krise gemacht werden, in der K√ľnstler*innen um ihre k√ľnstlerische wie existenzielle Zukunft bangen. Anstelle einer Laudatio wird Dr. Wolfram Knauer, Leiter des Jazzinstituts Darmstadt, eine Ansprache zur Widmung und Ausrichtung des Abends halten.
Die √úberreichung ‚Äödes grossen Schecks‚Äė an Frau Stadtr√§tin Iris Bachmann als Vertreterin der Initiative ‚ÄěWir f√ľr Kultur‚Äú erfolgt am Abend der Preisverleihung.
Desweiteren wird f√ľr die Konzertkarte ein solidarischer Corona-Eintrittspreis in H√∂he von 5 Euro erhoben, der ebenfalls an ‚ÄěWir f√ľr Kultur‚Äú gespendet wird. Gleichzeitig will die Veranstaltung auch daf√ľr werben, am Abend selbst weitere Spender gewinnen zu k√∂nnen.

Anstelle eines Preistr√§gerkonzertes gestalten die Darmst√§dter Musikinstitutionen Akademie f√ľr Tonkunst, Centralstation, Institut f√ľr Neue Musik und Musikerziehung (INMM), Internationales Musikinstitut Darmstadt (IMD) und das Jazzinstitut Darmstadt ein Musikprogramm in der Art eines Benefiz-Konzerts, wobei jede Institution Musiker*innen f√ľr einen kurzen Musikbeitrag benannt hat.

Die Vergabe des Stipendiums zum Darmst√§dter Musikpreis 2020 in H√∂he von 2.000 Euro bleibt davon unber√ľhrt und geht an den jungen Organisten und Pianisten Finn Krug.

Programmbeiträge:

Preisträgerkonzert des Stipendiaten
Finn Krug (Klavier)
Franz Liszt: Val√©e ńŹ Obermann aus der Sammlung Ann√©es de p√®lerinage

Centralstation:
Poetry-Slamm-Beitrag von Finn Holitzka und Samuel Kramer

Institut f√ľr Neue Musik und Musikerziehung
Melvyn Poore (Doppeltrichter Euphonium)
Tom Johnson: Eier und K√∂rbe f√ľr Erz√§hler und zwei Instrumente

Jazzinstitut Darmstadt
Anke Schimpf (Altsaxofon) und Uli Partheil (Klavier)
J√ľrgen Wuchner: The Dive und Pension Datterich

Akademie f√ľr Tonkunst
Pablo Bischoff (Gitarre)
Drei Eigenkompositionen: Kobold Maki, Ataraxia, Ichneumonrag

Internationales Musikinstitut Darmstadt
Jan St√ľtz (Elektronik-Musiker)
Kurze Geräusch-Improvisation ohne Titel



Dieses Event ist leider vorbei. Hier finden Sie unser aktuelles Programm

Dienstag, 20. April 2021
Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr

Saal Centralstation 3. OG
Im Carree 1
64283 Darmstadt

Tickets ab 5,00 ‚ā¨
Kategorie VVK AK
Einzelplatz 5,00 ‚ā¨ 5,00 ‚ā¨
Doppelplatz, je Ticket 5,00 ‚ā¨ 5,00 ‚ā¨
Dreierplatz, je Ticket 5,00 ‚ā¨ 5,00 ‚ā¨
Viererplatz, je Ticket 5,00 ‚ā¨ 5,00 ‚ā¨
Doppel-Stehplatz, je Ticket 5,00 ‚ā¨ 5,00 ‚ā¨

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
Darmstädter Förderkreis Kultur e.V. und der Sparkasse Darmstadt in Kooperation mit der Centralstation.

√Ąhnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!