Voriges Event Johannes Floehr: Ich bin genau mein Humor am 27.11.2021
Voriges Event Methodisch Inkorrekt 2.0: Die "Rockstars d… am 03.12.2021
Judith Hermann: Daheim
Foto © Andreas Labes

Judith Hermann: Daheim

Den „tänzelnden, federleichten und doch melancholischen Ton“ (Uwe Wittstock), der die Autorin so einzigartig macht, trifft sie auch in diesem neuen Roman.

Judith Hermann erzählt von einer Frau, die vieles hinter sich lässt, Widerstandskraft entwickelt und in der intensiven Landschaft an der Küste eine andere wird. Sie erzählt von der Erinnerung. Und von der Geschichte des Augenblicks, in dem das Leben sich teilt, eine alte Welt verlorengeht und eine neue entsteht. Den „tänzelnden, federleichten und doch melancholischen Ton“ (Uwe Wittstock), der Judith Hermann so einzigartig macht, trifft sie auch in diesem neuen Roman auf bewundernswerte Weise.

Judith Hermann wurde 1970 in Berlin geboren, wo sie auch heute noch lebt. 1998 feierte sie mit ihrem Debüt "Sommerhaus, später" einen sensationellen Erfolg. Für ihr Werk wurde sie mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter dem Kleist-Preis, dem Friedrich-Hölderlin-Preis und zuletzt mit dem Rheingau Literaturpreis 2021.

Am Montag, dem 29. November, zu Gast in der Centralstation.

Tickets gibt es hier.

Inklusive Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet.

Montag, 29. November 2021
Beginn: 19:30 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr

Halle bestuhlt, freie Platzwahl

Tickets ab 8,00 €
Kategorie VVK AK
Freie Platzwahl 8,00 € 10,00 €
Schwerbehinderte ab 4,85 €
Kategorie VVK AK
Freie Platzwahl 4,85 € 5,85 €

Alle Eintrittspreise sind Endpreise. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Preisangaben.

Verantwortlicher Veranstalter:
- Im Carree - 64283 Darmstadt

Ähnliche Veranstaltungen

Nichts mehr verpassen: Jetzt den Centralstation-Newsletter abonnieren!